Dr. med. univ.

Alexandra Krabath

Praxis für ganzheitliche Diagnostik und Therapie

Lasertherapie

Allgemeines:

In der modernen Medizin werden Laser in unterschiedlichen Bauarten in den  verschiedensten Bereichen eingesetzt (Low-level-Lasertherapie, kosmetische Lasertherapie, laserchirurgische Therapie, Laser –Lithotripsie, laserinduzierte Thermotherapie, Photodynamische Therapie, Laser-Mikroskopie,...).

Seit in den 60er Jahren die biomodulatorische Wirkung nachgewiesen wurde, entwickelte sich die Low-level-Lasertherapie rasant. Inzwischen gibt es Geräte für Punktbestrahlung, Flächenbestrahlung und intravasale Bestrahlung. Multifrequenzgeräte ermöglichen durch Wechsel oder Kombination verschiedener  Wellenlängen oder Änderung der Bestrahlungsart (fraktioniert oder kontinuierlich) eine immer noch individuellere und optimalere Behandlung.

 

Wirkungsweise:

Die Low-level-Lasertherapie arbeitet mit Wellenlängen zwischen 650 und 900nm und Geräteleistungen zwischen 10 und 200mW. Die breite regulatorische Wirkung der therapeutisch eingesetzten Laserstrahlung erklärt sich durch die Photobiomodulation: der direkten und indirekten Wirkung des Laserlichtes auf Zellen und Bestandteile des Zwischenzellraums.

 

Im behandelten Bereich kommt es zur

  • Stabilisierung des gesamten  Zellstoffwechsels (Steigerung der ATP Synthese)
  • Durchblutungsförderung (arteriell und venös)
  • Förderung des Lymphabflusses (antiödematöse Wirkung)
  • Antientzündlichen Wirkung durch Hemmung der Entzündungsmediatoren und Aktivierung von körpereigenen Abwehrzellen und Antikörpern
  • Förderung der Wundheilung
  • Schmerzlindernden Wirkung durch Verminderung der Erregbarkeit der Schmerzrezeptoren, durch Endorphinfreisetzung und damit Schmerzhemmung auf Rückenmarksebene und möglicherweise sogar über Aktivierung von schmerzmodulierenden Neurotransmittern im Gehirn

 

Behandlungsablauf:

Zu Beginn der Therapie wird Ihr individueller Therapieplan erstellt.

Die Stärke und Wellenlänge des verwendeten Laserlichtes, die Behandlungsdauer und die Behandlungsfrequenz werden dabei je nach Therapieindikation (akutes oder chronisches Problem, Prävention, Akupunktur,...), der Art des zu behandelnden Körperteils (Mundschleimhaut, Muskulatur, Gelenk,...) und  individuellen Faktoren (Hauttyp, Alter, vorhandene Metallimplantate, Begleiterkrankungen, Medikamente, ...) festgelegt.

Die Behandlungsdauer variiert je nach Indikation/Körperstelle und liegt bei Punkt- und Flächenbestrahlungen bei 20 Sekunden bis 10 Minuten,  bei Hämolaser- Behandlungen bei 20-40 Minuten. Eine anschließende  Ruhephase (5-20min, abhängig von der Dauer der Lasertherapie) verstärkt die Therapiewirkung durch die Förderung der körperlichen Regulationstätigkeit.

Die Behandlungen finden in Serien mit 5-15 Behandlungen mit 1-3 Therapiesitzungen pro Woche statt.

 

 

Einsatzbereiche:

 

Schmerztherapie:

  • schmerzhafte Erkrankungen im Stütz- und Bewegungsapparat
  • Sportverletzungen
  • Nervenschmerzen, Stumpf- und Phantomschmerzen
  • akute und chronische Schmerzen

 

Wundbehandlung:

  • frische oder ältere schlecht heilende Wunden
  • Verbrennungen, Verätzungen
  • Narbenbehandlung
  • Prothesendruckstellen
  • Entzündungen und Läsionen der Mundschleimhaut
  • diabetische Wunden
  • Druckstellen und Geschwüre
  • Fieberblasen, Gürtelrose

 

Chronische Erkrankungen:

  • Durchblutungsstörungen
  • entzündliche Erkrankungen
  • rheumatische Erkrankungen
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Lebererkrankungen
  • COPD

 

Akupunktur:

  • nadellose Körper- und Ohrakupunktur
  • spritzenlose Mundakupunktur

 

Dr. med. univ.

Alexandra Krabath

Termine nach Vereinbarung!

Regierungsrat Haas Platz 2

5580 Tamsweg

Tel. 06474/20467

praxis@drkrabath.at

www.drkrabath.at

Fax. 06474/20467-89