Dr. med. univ.

Alexandra Krabath

Praxis für ganzheitliche Diagnostik und Therapie

Funktionelle Myodiagnostik

Allgemeines:

Muskeltest-Untersuchungen werden bereits seit über 100  Jahren beschrieben.

Die „moderne“ Myodiagnostik beginnt mit der Arbeit des amerikanischen Chiropraktikers  George Goodheart, der diese Form der Diagnostik in den 1960er Jahren beständig weiterentwickelte. Seine Leistung war es, Erkenntnisse aus der Osteopathie, der Craniosakraltherapie und der Akupunkturlehre einzubeziehen und somit eine wirklich ganzheitliche Methode zu erarbeiten.

Die Myodiagnostik geht von einem ganzheitlichen Modell der Krankheitsentstehung aus, in dem sowohl anatomische, funktionelle, biochemische sowie psychische Faktoren Einfluss auf unsere Gesundheit haben.

Durch Testung einzelner Muskeln und der Beobachtung deren Reaktion auf verschiedene Reize wird ein Einblick in funktionelle Zusammenhänge ermöglicht:

Steckt eine versteckte Nahrungsmittelunverträglichkeit hinter den chronischen Infekten? Hat eine Blockade der Wirbelgelenke mit den Migräneanfällen zu tun? Gibt es einen Zusammenhang der aktuellen Beschwerden mit den vorhandenen Narben oder einem eventuell bisher unentdeckten Zahnherd?

Ziel der Myodiagnostik ist es, verdeckte Ursachen der vorliegenden Störungen zu identifizieren und somit eine gezielte und damit nachhaltige Therapie zu ermöglichen.

 

Die Myodiagnostik wurde  2004 von der österreichischen Ärztekammer als komplementäre Untersuchungsmethode anerkannt. Seither gibt es in Zusammenarbeit mit der Internationalen Ärztegesellschaft für funktionelle Myodiagnostik (IMAK) eine mehrjährige Ausbildung mit Abschlussdiplom der österreichischen Ärztekammer.

 

Ablauf:

Während der Testung einzelner Muskeln wird deren Stärkeänderung durch diagnostische und therapeutische Maßnahmen (Berührung von Körperpunkten, Lymphzonen und  Akupunkturpunkten, Verabreichung von Medikamenten, Nahrungsmitteln, chemischen Substanzen, etc.) untersucht. Durch die Beobachtung der Auswirkungen einzelnder Reize auf die exzitatorische Reservekraft der Muskeln können detaillierte Informationen über funktionelle Zusammenhänge gefunden werden. Nach Identifizierung eines Problemfeldes können  die therapeutischen Möglichkeiten bezüglich ihrer individuellen Wirksamkeit und Verträglichkeit getestet werden.

 

Einsatzbereiche:

Diese Art der Diagnostik kann Erwachsenen und Kindern bei folgenden Fragestellungen oder Problemen helfen:

 

  • Allergien und Unverträglichkeiten
  • Akute und chronische Magen- Darmbeschwerden
  • Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus, Schwindel
  • Akute und chronische Rückenschmerzen
  • Sportverletzungen
  • Fragliche Zahnherde/ Kieferprobleme
  • Schlafstörungen
  • Stresserkrankungen, Erschöpfungszustände
  • Lern- und Verhaltensstörungen
  • Immunschwäche und Infektanfälligkeit
  • Fragliche Schwermetallbelastung
  • „Krank ohne Befund“
  • Identifizierung von Störfeldern
  • Ganzheitliche Gesundheitsvorsorge
  • Verträglichkeit von Medikamenten und Zahnwerkstoffen

Dr. med. univ.

Alexandra Krabath

Termine nach Vereinbarung!

Regierungsrat Haas Platz 2

5580 Tamsweg

Tel. 06474/20467

praxis@drkrabath.at

www.drkrabath.at

Fax. 06474/20467-89